Wladiwostok – Ulan Ude – Moskau

Bereisen Sie die berühmte „Transsib“ in voller Länge auf russischem Territorium und beginnen Sie Ihre Bahnreise in Wladiwostok! In Ulan Ude treffen Sie dann auf die Zarengold-Hauptreise.


IHRE VORTEILE
 
  • Kombination aus Sonderzug- und Linienzug- Reise und Fahrt auf der historischen Transsib-Trasse
  • Linienflug ab/bis Frankfurt/Main
  • deutschsprechende Reiseleitung

 
Verlauf:

1. Tag: Linienflug Frankfurt/Main – Moskau – Wladiwostok.

2. Tag: Ankunft in Wladiwostok (M/A). Nachmittags Stadtrundfahrt mit Besuch des U-Boot-Museums. Als Höhepunkt erleben Sie die faszinierende Aussicht vom Adlernest-Berg. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Wladiwostok (F/M/A). Besuch des Ozeanariums und Hafenrundfahrt mit Besichtigung einer Festungsanlage. Abends Abfahrt im Regelzug der Transsibirischen Eisenbahn.

4. Tag: Khabarowsk (F/M/A). Ankunft in Khabarowsk. Stadtrundfahrt mit Besuch des Regionalmuseums und der Steiluferpromenade am Amur mit ihren breiten Sandstränden. 2 Übernachtungen im Hotel in Khabarowsk.

5. Tag: Naturschutzgebiet Khechzyr (F/M/A). Ausflug in das Naturschutzgebiet Khechzyr mit Taiga-Spaziergang.

6./7. Tag: Im Zug (F/M/A). Abfahrt des Zuges. Sie überqueren den Amur auf Russlands längster Brücke (ca. 1,8 km) und passieren u. a. Birobidschan. An Bord Kurzvorträge zur Landeskunde.

8. Tag: Ulan Ude (F/M/A). Ankunft in Ulan Ude und Besuch einer Altgläubigen-Kolonie. Übernachtungen im einfachen Mittelklassehotel – einmal "Russland live".

9. Tag: Ulan Ude (F/M/A). Stadtrundfahrt mit Besuch des Dazan-Klosters, größtes und traditionsreichstes buddhistisches Kloster in Russland. Einstieg in den Sonderzug „Zarengold“.

10. Tag: Baikalsee (F/M/A). Vormittags erreichen Sie den Baikalsee. Kleine Bootsfahrt auf dem Baikalsee (Ausflugspaket). Baden Sie im See und besuchen
Sie ein malerisches Baikaldorf. Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Baikalsee-Picknick statt. Übernachtung im Zug.

11. Tag: Irkutsk (F/A). Frühmorgens Ankunft in Irkutsk. Transfer zum Hotel. Stadtrundfahrt Irkutsk. Mittags Gelegenheit für einen fakultativen Ausflug zum
Freilichtmuseum „Leben und Arbeiten im alten Sibirien“ (Ausflugspaket). Übernachtung im Hotel in Irkutsk.

12. Tag: Im Zug (F/M/A). Zugfahrt durch die abwechslungsreichen Landschaften Ostsibiriens. An Bord werden landeskundliche Vorträge angeboten. Außerdem gesellige Wodka-Probe mit russischen Snacks und rotem Kaviar.

13. Tag: Novosibirsk (F/M/ A). Mittags erreichen Sie Novosibirsk, die größte Stadt Sibiriens. Hier werden Sie mit Brot und Salz auf traditionelle Art begrüßt.
Bummel durch die Stadt, wo Sie auch den gewaltigen Ob-Fluss bestaunen können. Abends Weiterfahrt des Zuges.

14. Tag: Jekaterinburg (F/M/A). Nachmittags Aufenthalt in Jekaterinburg. Kurze Stadtrundfahrt mit Besuch der Erlöserkathedrale. Rückkehr zum Zug.

15. Tag: Kasan (F/M/A). Morgens erreichen Sie Kasan, die alte Tatarenhauptstadt. Bei der Stadtrundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen und die berühmteste
russisch-orthodoxe Kathedrale und erleben eine Führung durch den Kreml. Abends Weiterfahrt des Sonderzuges.

16. Tag: Moskau (F/M/A). Ankunft und Transfer ins zentrale Hotel. Besichtigung des Kreml-Geländes und Gelegenheit zur Innenbesichtigung (fakultativ) einiger Gebäude und einer der prachtvollen Kathedralen. Abendliche Lichterfahrt durch Moskau und Metrofahrt mit Besuch zweier schöner Stationen (fakultativ).

17. Tag: Rückreise nach Deutschland (F). Morgens Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Moskaus. Anschließend Rückflug.
 

Programmänderungen vorbehalten.
F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen

 

Bild für Wladiwostok – Ulan Ude – Moskau
Leistungen:
 
  • Linienflug mit Aeroflot Frankfurt/Main – Moskau und mit russischer Fluggesellschaft nach Wladiwostok (Economy Class) inklusive Steuern und Gebühren
  • 4 Nächte im Hotel
  • Verpflegung lt. Programm
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • weitere Leistungen siehe „16 Tage: Moskau – Peking“, Seite 49


DIE SONDERZÜGE
Moskau bis chinesische Grenze:
Sonderzug „Zarengold“ mit den schönsten Speisewagen und den bestgepflegten Abteilen des Landes, daher höherer Standard als bei den Regelzügen der Transsibirischen Eisenbahn. Für kulinarische Genüsse sorgen die Bordrestaurants mit landestypischen und internationalen Spezialitäten. Im Zarengold-Sonderzug spielt köstliches russisches Essen bei den großzügigen Mahlzeiten eine Hauptrolle: Klassiker der russischen Küche, nach Originalrezepten mit viel Liebe zubereitet, vom freundlichen Zugpersonal frisch kredenzt, in der behaglichen Atmosphäre russischer Gastlichkeit genossen, sind eine alle Sinne anregende Visitenkarte eines beeindruckenden Landes und seiner herzlichen Menschen. Angenehmer kann man sich der berühmten russischen Seele nicht annähern.
Speisewagen mit Barbetrieb laden zu Drinks und anregenden Gesprächen mit Mitreisenden ein. Deutschsprechender Arzt an Bord (Moskau – chinesische Grenze bzw. umgekehrt). Die Steckdosen mit 110 und 220 Volt befinden sich jeweils an einem Wagenende.
Chinesische Grenze (Erlian) bis Peking: Wegen der unterschiedlicher Spurweite kann der russische Sonderzug nicht ab bzw. bis Peking fahren. Der chinesische Sonderzug führt keine Nostalgie-Komfortund Bolschoi-Waggons. Übernachtungen in 2- oder 4-Bett Abteilen.


SO WOHNEN SIE
1 Nacht im Mittelklassehotel in Zimmern mit Bad oder Dusche, WC. Restliche Nächte im Zarengold-Sonderzug bzw. in Hotels in der gebuchten Kategorie.

Kategorie I – Standard: Pro Waggon 9 Abteile à 4 Betten. Je 2 Betten (ca. 68 x 187 cm) übereinander angeordnet, 1 Tisch in der Mitte unter dem Fenster. Wasch-/Toilettenräume an beiden Waggonenden. 3er-Belegung auf Anfrage.
ZD1: Kategorie I/ 4-Bett-Abteil/DZ
ZE1: Kategorie I/ 4-Bett-Abteil/EZ

Kategorie II – Classic: Pro Waggon 9 Abteile mit Zweibettbelegung (Betten gegenüber unten, ca. 68 x 187 cm). Kombinierte Wasch-/Toilettenräume an beiden Waggonenden. In 2 bis 4 Waggons steht ein Duschabteil zur Verfügung.
ZD2: Kategorie II/2-Bett-Abteil/DZ
ZE2: Kategorie II/2-Bett-Abteil/EZ
ZE7: Kategorie II/2-Bett-Alleinbenutzung im Sonderzug Zarengold/EZ

Kategorie II – Superior: wie Kategorie II Classic, jedoch mit kürzlich renoviertem Abteil- und Sanitärbereich im nostalgischen Stil. 2 Betten gegenüber unten (ca. 68 x 185 cm).
ZD3: Kategorie II/2-Bett-Abteil/DZ
ZE3: Kategorie II/2-Bett-Abteil/EZ
ZE8,: Kategorie II/2-Bett-Alleinbenutzung im Sonderzug Zarengold/EZ

Kategorie III – Nostalgie-Komfort: Die Waggons wur den dem Stil der 50er Jahre nachempfunden, so wie sie Chruschtschow für die Regierung bauen ließ. Pro Waggon 8 Abteile à 2 Betten (übereinander, ca. 80 x 185 cm). Je 2 benachbarte Abteile teilen sich einen Waschraum mit einfacher Dusche. Bademantel und Slipper. Kombinierte Wasch-/Toilettenräume an den Waggonenden. Im Abteil zusätzlich: 1 Sessel am Fenster, Steckdose.
ZD4: Kategorie III/2-Bett-Abteil/DZ
ZE9: Kategorie III/2-Bett-Alleinbenutzung im Sonderzug Zarengold/EZ

Kategorie IV – Bolschoi: Pro Waggon 6 Abteile mit 2 Betten (das obere 80 x 174 cm, das untere 110 x 184 cm), Sitzgelegenheit, 1 Tisch, 1 Kleiderschrank, Steckdose. Alle
Abteile haben ein Bad mit Waschbecken, Dusche, WC. Bademantel und Slipper. Reiseleiter für max. 12 Gäste.
ZD5: Kategorie IV/2-Bett-Abteil/DZ
ZEA: Kategorie IV/2-Bett-Alleinbenutzung/EZ

Kategorie V – Bolschoi Platinum: Pro Waggon 5 Abteile mit 2 Betten (das obere 82 x 174 cm, das untere 120 x 184 cm), Sitzgelegenheit, 1 Tisch und 1 Kleiderschrank, Steckdose. Eigenes Bad mit Waschbecken, Dusche, WC. Bademantel und Slipper. Reiseleiter für max. 12 Gäste.
ZD6: Kategorie V/2-Bett-Abteil/DZ
ZEB: Kategorie V/2-Bett-Alleinbenutzung/EZ


Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen, für die Hauptreise im Sonderzug Zarengold 120 Personen
späteste Absage bis 28 Tage vor Reise

 
Bitte wählen Sie einen Termin aus: