Mit dem Sonderzug Zarengold und Transsib von Moskau nach Wladiwostok

Mit dem Sonderzug Zarengold und Transsib von Moskau nach Wladiwostok

Nach der Reise im Sonderzug von Moskau bis zum Baikalsee und weiter nach Ulan Ude bietet Ihnen diese Reise-Variante die legendäre Eisenbahnstrecke in voller Länge. Nach einem Aufenthalt in Ulan Ude fahren Sie drei Tage per Linienzug, wobei Besuche bei einer Familie, im größten buddhistischen Kloster Russlands und in der Stadt Chabarowsk am Amur die Höhepunkte sind.


Moskau - die russische Hauptstadt, Tatarnhauptstadt Kasan, Irkutsk, Jekaterinburg - Fenster nach Asien, UNESCO-Weltnaturerbe Baikalsee, Ulan Ude, Naturschutzgebiet Khechzyr, Chabarowsk, pazifische Hafenstadt Wladiwostok, gesamte Strecke der Transsib


Verlauf


1. Tag: Deutschland - Moskau
(Sa, Do) Eine Linienmaschine fliegt Sie nach Moskau. Hier werden Sie von Ihrer freundlichen Reiseleitung begrüßt. Nach ihrem Abendessen erleben Sie bei einer ca. einstündigen Lichterfahrt die herrlich illuminierte russische Hauptstadt bei Nacht. Sie werden feststellen: Das heutige Moskau braucht einen Vergleich mit Metropolen wie Madrid und Paris nicht zu scheuen. Danach bummeln Sie mit Ihrer Reiseleitung über den berühmten Roten Platz. Eine Metrofahrt mit Besichtigung zweier besonders schöner Stationen gehört ebenso zum Programm. 1 Nacht in Moskau im First-Class-Hotel, z.B. im Intercontinental Moscow Tverskaya (Landeskategorie: 5 Sterne). (A)

2. Tag: Moskau
(So, Fr)


Vormittags startet Ihre informative Stadtrundfahrt mit Besichtigung des imposanten Kreml- Geländes und seiner prächtigen Kathedralen aus der Zarenzeit. Sie haben auch die Möglichkeit zur Innenbesichtigung einiger Gebäude. Abends Abfahrt Ihres Sonderzuges und Begrüßung an Bord. Sie haben Gelegenheit zum zwanglosen Treff im Speisewagen: Lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen - lernen Sie Ihren Sonderzug kennen! 5 Nächte im Sonderzug Zarengold im gebuchten Abteil. (F, M, A)

3. Tag: Kasan
(Mo, Sa) Am Vormittag erreichen Sie Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Sie erleben eine Führung durch den Kreml (UNESCO-Weltkulturerbe) in herrlicher Panoramalage an der Wolga, wo vieles von der unruhigen Vergangenheit der Beziehungen zwischen Tataren, Koskaken und Russen Zeugnis ablegt. Am Abend fährt Ihr Sonderzug weiter gen Osten. (F, M, A)

4. Tag: Jekaterinburg
(Di, So)


Mittags Stopp in Jekaterinburg, der historischen Hauptstadt des Urals. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie die 2003 errichtete Erlöser-Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert, und das im Jahr 2009 sehr ansprechend restaurierte Stadtzentrum. Wieder an Bord, geht die Fahrt weiter durch die weiten Steppen Westsibiriens. (F, M, A)

5. Tag: Nowosibirsk
(Mi, Mo) Sie erreichen Nowosibirsk, das Herz Sibiriens, wo Sie auf traditionelle russische Art mit Brot und Salz empfangen werden. Im Verlauf der kurzen Stadtrundfahrt erleben Sie die sowjetischste aller Städte Ihrer Reise, sehen das imposante Transsib-Denkmal und den gewaltigen Ob-Strom. (F, M, A)

6. Tag: Ostsibirien
(Do, Di) Ihr Zug, inzwischen schon lieb gewonnenes Zuhause, fährt weiter über den großen Fluss Jenissei durch Sibirien. Beim Spezialitätenessen „Zarentafel” beweisen die Köche des Bordrestaurants einmal mehr ihr Können. Bei der Kaviar- und Wodka-Probe mit pfiffigen Trinksprüchen können Sie Genuss und russische Geselligkeit auf angenehme Art und Weise verbinden. Unterwegs grüßen die typischen Holzhausdörfer, Birkenwälder und hoffentlich reichlich Sonnenstrahlen über eindrucksvollen Berglandschaften. Genießen Sie den entspannten Tag und freuen Sie sich auf die nächste Station! (F, M, A)

7. Tag: Irkutsk
(Fr, Mi) Heute fährt Ihr Sonderzug in den Bahnhof von Irkutsk ein, zur Zarenzeit Hauptstadt Ostsibiriens. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie u.a. malerische sibirische Holzhäuser und das neue Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie an einem interessanten Ausflug zum Freilichtmuseum „Leben und Arbeiten im alten Sibirien”. Hier wird Ihnen die Geschichte der Region in anschaulicher Form verdeutlicht. 1 Nacht in Ikutsk im Mittelklasse-Hotel, z.B. im Hotel Irkutsk - einfacher Standard, aber schön und zentral gelegen (Landeskategorie: 3 Sterne) (F, M)

8. Tag: Baikalsee
(Sa, Do) Mit dem Bus fahren Sie nach Listwjanka, einem kleinen sibirischen Dörfchen am Baikalsee, dem größten Süßwasserreservoir der Erde. Von dort aus bringt Sie ein Schiff in ca. 1 Stunde über die tiefgründigen Wasser des Baikalsees nach Port Baikal, wo Ihr Sonderzug bereits auf Sie wartet. Die Weiterreise führt auf der Panorama-Trasse der ursprünglichen Transsibirischen Eisenbahn über mehrere Stunden direkt am Baikalesse entlang. An einem besonders schönen Ort legt Ihr Zug einen mehrstündigen Halt ein, damit Sie die majestätische Ruhe dieses einzigartigen Naturwunders richtig genießen können. Das Abendessen nehmen Sie bei gutem Wetter als gemütliches Picknick am Ufer des Baikalsees ein. Sie übernachten heute in Ihrem Abteil im Sonderzug. (F, M, A)

9. Tag: Ulan Ude
(So, Fr) Die Fahrt führt Sie am Ufer des Baikalsees entlang und anschließend weiter durch die wilden Bergsteppen Ostsibiriens. Nach Ankunft Ihres Sonderzuges in Ulan Ude erfolgt der Transfer in Ihr Hotel. Anschließend besuchen Sie eine Altgläubigen-Kolonie und erfahren und erleben deren Sitten und Gebräuche. 2 Nächte in Ulan Ude im Mittelklasse Hotel, z.B. im Hotel Geser (Landeskategorie: 3 Sterne) (F, M, A)

10. Tag: Ulan Ude
(Mo, Sa)


Vormittags besuchen Sie das Dazan-Kloster, das größte und traditionsreichste buddhistische Kloster in Russland. In einer burjatischen Jurte nehmen Sie das typische Nationalgericht ein. (F, M, A)

11.-12. Tag: Zugfahrt
(Di, So) Heute setzen Sie die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn fort. Sie überqueren den Amur auf Russlands längster Brücke (ca. 1,8 km) und passieren u.a. Birobidschan, Hauptstadt des „Jüdischen Autonomen Gebiets”. Im Laufe des Tages überqueren Sie die fruchtbarsten Landschaften östlich des Baikalsees, passieren die ehemalige Sträflings- und Verbanntenstadt Swobodnij, die Abzweigung zur Baikal-Amur-Magistrale und in Tschita die Gabelung zur Transmandschurischen Eisenbahn. 2 Nächte in der Transsib (Regelzug) im 2-Bett-Abteil. (2 x F, M, A)

13. Tag: Chabarowsk
(Do, Di) Am Nachmittag erreichen Sie Chabarowsk. Während der Stadtrundfahrt besuchen Sie u.a. das Regionalmuseum sowie die Steiluferpromenade am Amur mit breiten Sandstränden. Die Altstadt bietet eine bunte Mischung aus alten typischen Hölzhäusern und Gründerzeitgebäuden. 1 Nacht in Chabarowsk, z.B. im Hotel Parus (Landeskategorie: 4 Sterne) (F, M, A)

14. Tag: Naturschutzgebiet Khechzyr
(Fr, Mi)


Ein Ausflug führt Sie in das Naturschutzgebiet Khechzyr, bei dem Sie während einer kleinen Wanderung durch die Taigalandschaft Interessantes zur Fauna und Flora erfahren. 1 Nacht in der Transsib (Regelzug) im 2-Bett-Abteil. (F, M, A)

15. Tag: Wladiwostok
(Sa, Do) Am Morgen erreichen Sie Wladiwostok. Sie lernen die Stadt bei einer Stadtrundfahrt kennen und besuchen u.a. das U-Boot-Museum. Als Höhepunkt erleben Sie die faszinierende Aussicht vom Adlernest-Berg. Sie unternehmen ferner eine Bootsrundfahrt durch Russlands größten Fernosthafen und besichtigen eine Festungsanlage. 1 Nacht in Wladiwostok im Mittelklasse-Hotel, z.B. im Hotel Versailles (Landeskategorie: 3 Sterne). (F, M, A)

16. Tag: Wladiwostok - Moskau
(So, Fr)


Nach dem Frühstück fliegen Sie weiter in die Hauptstadt Moskau. Transfer zu Ihrem Hotel. 1 Nacht in Moskau im First-Class-Hotel, z.B. im Intercontinental Moscow Tverskaya (Landeskategorie: 5 Sterne) (F, A)

17. Tag: Moskau - Deutschland
(Mo, Sa) Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug nach Kolomenskoje. Der Freizeitpark Kolomenskoje in Moskau ist ein einzigartiger Museums-Komplex unter freiem Himmel von hoher landschaftlicher, historischer und kultureller Bedeutung. Früher war Kolomenskoje die Landresidenz russischer Fürsten und Zaren. Heute beherbergt die 390 ha große Anlage am hügeligen Ufer des Moskwa Flusses schöne Park- und Gartenanlagen, malerische Schluchten sowie viele Natur- und Kulturdenkmäler. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Kolomenskoje ist die Christi-Himmelfahrts- Kirche, die zum UNESCO Welterbe gehört. Dann heißt es Abschied nehmen von Ihrer Traumreise: Wir bringen Sie zum Flughafen und wünschen gute Heimkehr! (F)

Bild für Mit dem Sonderzug Zarengold und Transsib von Moskau nach Wladiwostok
Leistungen:
  • Mindestteilnehmerzahl: 120 Personen.
(siehe Punkt 7 AGB)
  • Flug-, Unterbringungs- sowie Programmänderungen vorbehalten.
  • In den größeren Städten hält der Zug etwa 10 Minuten, sodass man sich auf den Bahnsteigen umsehen oder kleinere Einkäufe erledigen kann
  • Im Sommer kommen Bauern auf die Bahnsteige und bieten Obst und Gemüse zum Kauf an
  • Auf allen Bahnhöfen, wie im gesamten russischen Verkehrssystem, gilt Moskauer Zeit. Wenn es in Moskau 12 Uhr mittags ist, ist es in Chabarowsk nach lokaler Zeit jedoch schon 19 Uhr


  • Flug: Frankfurt - Moskau - Frankfurt mit Lufthansa oder gleichwertiger Airline in der Economy Class inkl. aller Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Inlandsflug von Moskau nach Wladiwostok mit nationaler Fluggesellschaft in der Economy Class inkl. aller Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Gruppenreise laut Reiseverlauf im Zug/Bus/Flugzeug
  • Rail&Fly -Ticket 2. Klasse
  • 16 Nächte in den genannten oder gleichwertigen Hotels der Mittelklasse (zweckmäßig in Ulan Ude und Irkutsk), gehobenen Mittelklasse bzw. First-Class, in der gebuchten Kategorie im Sonderzug Zarengold (Moskau - Ulan Ude), im 2-Bett-Abteil (Ulan Ude - Wladiwostok)
  • 16x Frühstück (F), 14x Mittagessen (M), 15x Abendessen (A)
  • Eintrittsgelder u. Besichtigungen gem. Programm
  • Ausflüge finden in der Reisegruppe statt
  • Arzt an Bord des Sonderzuges Zarengold
  • Informationsmaterial, hochwertiger Reiseführer mit den Reiseunterlagen
  • Visagebühren für deutsche Staatsbürger und Visabesorgung


Abteilkategorien

Kategorie 1 „Standard“: 4-Bett-Abteil, 2 Toiletten mit Waschgelegenheit für 9 Abteile.

Kategorie 2 „Gehobener Standard/Classic“: 2-Bett-Abteil, 2 Toiletten mit Waschgelegenheit für 9 Abteile sowie ein Duschabteil in 2 bis 4 Waggons.

Kategorie 2 „Gehobener Standard/Superior“: 2-Bett-Abteil, neu renoviert mit geschlossenem Toilettensystem und Waschgelegenheit für 9 Abteile sowie ein Duschabteil in 2 bis 4 Waggons.

Kategorie 3 „Nostalgie-Komfort“: 2-Bett-Abteil, 1 Waschraum mit Handdusche für je 2 Abteile, 2 Toiletten mit Waschgelegenheit für 8 Abteile.

Kategorie 4 „Bolschoi“: 2-Bett-Abteil, Sitzgelegenheit mit Tisch, Kleiderschrank und eigenes Bad mit Dusche/WC. Pro Waggon nur 6 Abteile. Eigener Reiseleiter pro 12 Gäste und Unterbringung in 5* Hotels (außer Irkutsk und Ulan Bator).

Kategorie 5 „Bolschoi-Platinum“: Ausstattung wie „Bolschoi“, jedoch geräumiger (7,15 qm) und nur 5 Abteilen pro Waggon.



Keine Kinderermäßigung. Transfers lt. Reiseverlauf inklusive. Flug Anf ZUB Leistung MOW04401 Unterbr z. B. FRA. Zubringer: ab/bis dtsch. Flughäfen via Frankfurt EUR 170. Preise für andere Zugabteil-Kategorien lt. EDV.


  • Auch buchbar im 2-Bett-Abteil Classic (RZ2X/RZBX), 2-Bett-Abteil Superior (modernisiert) (RZ6X/RZFX)


Bitte wählen Sie einen Termin aus: